Sonntag, 3. Februar 2013

Herzlichen Dank!


„Wer zuletzt stirbt…“: Risiken wurden belohnt
Am Freitag, 1. Februar 2013 spielte die Gerlafinger Theaterbühne zum letzten Mal das Stück „Wer zuletzt stirbt…“ im mehr als vollbesetzten Saal des Restaurants Locandina in Gerlafingen. Was sich im Sommer des letzten Jahres bei der Stückauswahl abgezeichnet hatte, nämlich für die Produktion 2013 ein kleineres Lokal zu suchen, ist zu einem Riesenerfolg geworden. Der neue Spielort erwies sich als sehr geeignet, ein Stück von der Art „Wer zuletzt stirbt…“ aufzuführen. Die kleine Bühne zwang das Regieteam von Markus Leist und Michèle Graf zu originellen, ja phasenweise genialen Einfällen, die Spielorte mit reduzierten Mitteln anzudeuten. Mit Hilfe von ein paar Möbelstücken, einer angepassten Beleuchtung und dem Livemusiker Daniel Wirth entstand eine Atmosphäre, die zum Stück von Lorenz Keiser mit seiner aktuellen Problematik der Organspenden passte.

Das Risiko des Lokalwechsels hat sich also aus Sicht der Gerlafinger Theaterbühne aber auch aus Sicht des Publikums gelohnt. Falls der Spielort auch in der nächsten Saison beibehalten wird, werden Anpassungen im Zuschauerbereich nötig sein, damit die Sicht auf die etwas niedrige Bühne besser wird. Entsprechende Vorabklärungen sind bereits im Gang. Die Zusammenarbeit mit den Wirtsleuten und dem Personal des „Locandina“ war während der 7 Aufführungen herzlich und verlief ohne Pannen oder grössere Probleme.

Dass sich die Gerlafinger Theaterbühne an ein Stück gewagt hat, in dem die Problematik der Organspenden thematisiert wird, war ein zweites Risiko, das sich aber ebenfalls voll ausbezahlt hat. Die Besucher/innen des Stücks konnten sich trotz des schweren Themas köstlich amüsieren und tolle Theaterabende erleben. Die Regie hat mit den musikalischen Einlagen und der Livemusik Mut bewiesen und die Darsteller/innen liefen zu Höchstform auf. Alles in allem eine Theatersaison 2012/2013, die als eine der besten in die Geschichte der Gerlafinger Theaterbühne eingehen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen